Ausstellung

Was kommt, was war, was passiert gerade jetzt? In unserer neuen Ausstellung im ITS – InfoTurmStuttgart laden wir alle herzlich ein, sich ein eigenes Bild rund um das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm und die damit verbundenen Zukunftsthemen zu machen.

Neugierig geworden? Kommen Sie einfach vorbei.

Ab jetzt wieder im Normalbetrieb geöffnet. Eine Voranmeldung ist nicht mehr notwendig. Die Hygienemaßnahmen sind weiterhin in Kraft. Es besteht Mund-Nase-Maskenpflicht. Weiter Informationen

Adresse

ITS – InfoTurmStuttgart, an Gleis 16 des Stuttgarter Hauptbahnhofs
Am Schlossgarten 15/1
70174 Stuttgart

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
9:00 – 19:00 Uhr
Samstag und Sonntag
9:00 – 18:00 Uhr

Weitere Infos

Kostenfrei, barrierefrei, Inhalte für Kinder

Das Angebot für geführte kostenpflichtige Führungen durch unsere Besucherguides finden Sie hier 

Foto: Thomas Niedermüller. www.niedermueller.de
Foto: Thomas Niedermüller. www.niedermueller.de
Foto: Thomas Niedermüller, www.niedermueller.de
Foto: Thomas Niedermüller. www.niedermueller.de
Foto: Thomas Niedermüller. www.niedermueller.de
Foto: Thomas Niedermüller. www.niedermueller.de
Foto: Thomas Niedermüller. www.niedermueller.de
Foto: Thomas Niedermüller. www.niedermueller.de
Foto: Thomas Niedermüller. www.niedermueller.de

Unsere Ausstellung zeigt in verständlicher Sprache das breite Themenspektrum des Bahnprojekts Stuttgart–Ulm: Faszination Bautechnik, Mobilität in Zeiten des Wandels, moderne Stadtentwicklung. Herausforderungen wie Chancen des Projekts präsentieren wir in einer vielfältigen Medienauswahl.

Unsere Ausstellung soll das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm und den neuen Bahnhof für alle begreif- und erlebbar machen. Für unsere internationalen Besucher sind sämtliche Ausstellungsinhalte auch auf Englisch verfügbar. Kleine Gäste freuen sich über speziell entwickelte Formate.

Diese Zukunft wird zum Greifen nah: Unser dreidimensionales Modell vermittelt einen haptischen Eindruck der 120 Kilometer langen Gleisstrecke von Stuttgart nach Ulm. Wie die neue Infrastruktur künftig für Fahrgäste aussieht, stellt ein kompletter 3D-Druck dar. So werden Berge, Tunnel oder Brücken mit dem neuen Modell auch ertastbar.

Als ein besonderes Highlight erwartet unsere Besucher ein virtueller Blick in die Zukunft. In der interaktiven „Cave“ können Sie schon jetzt die zukünftige Bahnhofshalle und mehr besichtigen.

Barrierefreiheit ist nicht nur im Gebäude selbst, sondern auch mittels tastbaren Führungsbändern an den Wänden und in einzelnen Exponaten gegeben. Die neue Ausstellung ermöglicht es allen, die Zukunft mit sämtlichen Sinnen zu erleben. Besucherinnen und Besucher bekommen bereits beim Betreten der Ausstellung über den Sender (beacon) Informationen zur Ausstellung auf das Smartphone. Diese werden zurzeit noch ins Englische übersetzt. Sehbeeinträchtigte Gäste bekommen zusätzlich automatisch Raumbeschreibungen.

Hier ist für jeden was dabei. Alle Ebenen der Ausstellung im Überblick.

Erdgeschoss: Das Projekt im Überblick

Hier heißen wir Sie herzlich Willkommen. Sie erhalten einen schnellen Einstieg ins Projekt und erfahren Aktuelles aus den Medien sowie von der Baustelle.

Ebene 1: Der Bahnhof und das Rosenstein-Quartier

Die Ouvertüre und der Schlussakkord. Der künftige Bahnhof erwacht mit Augmented Reality (AR), der erweiterten Realität, zum Leben. Erleben Sie wie Züge einfahren und Passanten sich im künftigen Bahnhof bewegen. Wie sieht das neue Rosenstein-Quartier aus und warum hängt das eine mit dem anderen zusammen?

Ebene 2: Aktiv durch den Bahnhof und die Region

Welche Vorteile bringt das Bahnprojekt für die S-Bahn? Was bedeutet die Digitale Schiene Deutschland und warum ist Stuttgart ein Pilotknoten? Steuern Sie sich durch den künftigen Bahnhof und sein Umfeld schon heute. In Realgröße können Sie sich mit einem Joystick durch eine raumfüllende Projektion bewegen und so den künftigen Bahnhof erforschen.

Ebene 3: Tagen in einmaliger Lage

Zehn Meter neben Baden-Württembergs größtem Infrastrukturprojekt wird die Schaffenskraft angeregt. Knapp 30 Meter über der Baugrubensohle haben Sie im modern ausgestatteten Konferenzraum die Möglichkeit, Ihre Projekte voranzubringen. Auf rund 55 m² können bis zu 40 Personen an dem Meeting teilnehmen.

Ebene 4: Aus-, Weit- und Durchblick

Einfach mal den Blick über Stuttgart, den Bahnhof und die Baustelle schweifen lassen. Die Dachterrasse bietet nicht nur einen guten Blick auf die Bautätigkeiten am Durchgangsbahnhof. Der künftige Bahnhof wird auf seinen 420 Metern sogar lebendig für Sie: ein Blick durch das Tablet reicht und Sie verstehen Bahnhof.